SpellForce - JoWooD Productions



Rassen & Gebäude



Presseberichte
Presseberichte BoW
Presseberichte SotP

          
          
          
         
        
       
       
       
       

 Die Elfen
Die Orks
Die Menschen
 Die Dunkelelfen
Die Zwerge
Die Trolle
 
Grundwerte der Spielereinheiten        Wertetabelle der Spielereinheiten

Die Elfenback to top



Aus den Wäldern im Süden Fiaras stammt das älteste und edelste der Völker. Die gewaltigen Bäume des 'Finon Mir' gewährten Schutz vor den mächtigen Drachen, so dass unter ihrem ewigen Laubdach friedfertige und naturverbundene Kinder des Waldes heranwachsen konnten. Elfen sind feingliedrige, hoch gewachsene Wesen, deren Lebensspanne die der anderen Völker bei weitem übersteigt. Wenn es ihnen auch an körperlicher Stärke mangelt sind sie doch unvergleichlich geschickt und ihr Mut ist ebenso geachtet wie ihre Weisheit...
mehr...



Die Orksback to top



Als Ulm, der Fürsorger die Regeln seines Vaters Aonirs brach und zu Zarach dem Bluttrinker wurde, war sein erstes Streben, sich ein eigenes Volk zu erschaffen, welches nur ihn anbeten sollte. Von jenem Wunsch beseelt, begann er Leben nach seinem Willen zu formen und er erschuf allerlei Kreaturen. Unvollkommen und verdorben waren seine Werke, erbarmungswürdige Geschöpfe, grausame Zerrbilder, nicht fähig zu überleben oder ihre Zahl zu mehren...
mehr...



Die Menschenback to top



Es hätte wohl nie ein Reich der Menschen gegeben, ebensowenig wie die Legenden der Drachentöter, wären nicht vor über eintausend Jahren einige Zwerge von ihrer Heimat in den Grimwargbergen aufgebrochen, um die fernen Gipfel des Windwallgebirges zu erkunden. Sie hofften auf guten Stein, wertvolle Metalle und eine neue Heimat. Doch sie fanden nur kargen Fels und einige Stämme wilder Barbaren, die sich verbissen in den eiskalten Höhen der Windwallberge am Leben erhielten.
mehr...





Die Dunkelelfenback to top



Nor, der Silberweber, Gott der Nacht und Herr der silbernen Scheibe des Mondes, war einst der erste der Wächter, der sich auf die Welt hernieder begab und den Völkern von den Wächtergöttern und ihren Pflichten berichtete. Doch die Völker vergaßen ihn nach und nach, wandten sich ab von dem kühlen Herrscher der Nacht und suchten Trost bei den Göttern des Lichts und der Sonne. Enttäuscht und verschmäht war Nor der erste, der sich auf die Seite des Abtrünnigen Zarach schlug, als die Götter sich entzweiten. Aus Dank für seinen Beistand erschuf Zarach für seinen dunklen Bruder schließlich ein Volk, welches für immerdar nur Nor, den Herrn der Nacht, verehren sollte. Aus dem reinen Wesen der Elfen formte er das schönste, vollkommenste und tödlichste der dunklen Völker, die Norcaine – auch genannt Dunkelelfen.
mehr...





Die Zwergeback to top



Von den düsteren Hängen der Grimwargzacken und den schneebedeckten Gipfeln der Windwallberge kommen die besten Waffen und Rüstungen Fiaras; sie werden unter den lichten Völkern mit den höchsten Preisen gehandelt. Diese wundersamen Güter stammen aus den Bingen und Schmieden der Zwerge, ein Volk von kleinem Wuchs aber großer Kraft und unbezwingbarem Mut. Wie die Elfen sind auch die Zwerge ein altes Volk, das in den Höhlengängen unter dem Grimwarggebirge die Herrschaft der Drachen überdauerte. Während die gewaltigen Echsen die Lande und Lüfte beherrschten, trieben die Zwerge die Stollen und Gänge ihrer Heimstatt immer tiefer in die Felsen. Dort fanden sie ihre Bestimmung im Bund mit Gestein und Erz, mit den Geistern der Erde und dem Gott der in den starken Felsen der Welt sein Reich hat. Sie wurden zu Dienern Bjarnes, dem großen Schmied und Streiter der Götter, der tief unter dem Fels an seiner Esse die Seelen aller Lebewesen schmiedet bis sie stark und fest geworden sind. So gab es sich, dass die Zwerge zu einem starken Volke wurden, ein Volk der Baumeister und Schmiede aber auch der Krieger und Helden.
mehr...





Die Trolleback to top



Nachdem Zarach die wilden Orks geschaffen hatte, war er mit seinem Werk unzufrieden und zürnte. Er hatte Könige des Schlachtfelds erschaffen wollen und doch nur einfache Krieger geformt. So begann er aufs Neue, verzerrte die Körper gefangener Kreaturen zu monströser Größe und brannte alles aus, was nicht dem Kampf und dem Töten dienlich sein würde. So schuf er die Trolle. Er machte sie stärker als jedes andere Volk, ausdauernder und fast unempfindlich gegen Schmerz, doch in seinem Wahn, die größten Kämpfer schaffen zu wollen, nahm er ihnen zu viel von ihrem Geist und ließ sie tumb und gefühllos werden. So sind die Trolle zwar die Könige des Schlachtfeldes, leben aber wie Bettler in ihren einfachen Behausungen aus Stein und Holz.
mehr...









Database is under maintenance, we will be back in few minutes!
Die Datenbank wird gewartet, bitte um ihr Verständnis!

webadmin@jowood.com